Layout:

17. Juni 2017 – Ausflug nach Bad Herrenalb

Die „Blickpunktler“ fuhren beim besten Ausflugswetter mit der Straßenbahn nach Bad Herrenalb um die Landesgartenschau zu besuchen. Im Schwarzwald angekommen waren es nur wenige Gehminuten bis zum Eingang der Landesgartenschau. Es gab vieles zu entdecken.
Das Herzstück der Gartenschau sind die drei Geländeteile: das historische Klosterviertel, der schöne Kurpark und die bunte Schweizerwiese. Verbunden werden die Teile durch das renaturierte Flüsschen Alb und die neugestaltete Kurpromenade. An allen Orten ist für Naturliebhaber und Freizeitgenießer etwas dabei. Auf einer Fläche von rund zehn Hektar gibt es fantasievolle Gärten, 1.000 m² Sommerblumen sowie viele weitere Beiträge rund um die Themen Garten und Natur zu bestaunen. Auf den Wiesen waren rosafarbene Sitzkissen und Liegen verteilt auf denen man wunderbar entspannen konnte. Ein Wabenmodell eines Bienenstocks und Insektenhäuser konnten ertastet werden und es roch herrlich nach frischem Honig. Darüber hinaus konnten Sommerblumen gerochen und betastet werden. Besonders beeindruckt waren die „Blickpunktler“ von der Dahlie, deren großer runder Blütenkopf und einem langen Stiel, an einen Lutscher erinnerte. Im Biergarten einer Lokalität stärkte sich die Ausflugsgruppe beim schmackhaften Mittagessen. Anschließend erkundeten sie noch weitere unbekannte Bereiche der schön gestalteten Landesgartenschau. Als Abschluss gönnten sie sich auf einer Terrasse Eisspezialitäten, leckeren Kuchen und Kaffee.
Reich an neu gewonnenen und hautnah erlebten Eindrücken fuhren sie mit der Straßenbahn am Abend nach Karlsruhe zurück.


Zur Startseite | Zur vorigen Seite | Zum Seitenanfang