Layout:

Mitwirkung bei der Weihnachtsfeier an der Carl-Hofer-Schule


Die Weihnachtsfeier an der Carl-Hofer-Schule hatte den Schwerpunkt auf das "Licht" gelegt. Da Licht auch immer mit Schatten verbunden wird, wurde die Selbsthilfegruppe Blickpunkt gebeten an der Weihnachtsfeier mitzuwirken. Dieser Einladung folgte Blickpunkt sehr gerne.
Im Vorfeld hatten Schülerinnen und Schüler sich einige Sätze überlegt, welche sie in beruflichen, wissenschaftlichen und persönlichen Bereich mit Licht und deren Wichtigkeit in Verbindung bringen. Im feierlichen Rahmen sprach die Leiterin von Blickpunkt über die Sonnen- und Schattenseite des Lebens insbesondere bei Menschen, die ihr Augenlicht durch Krankheit und Unfälle verloren haben. Sie vermittelte ihre persönlichen Lichtblicke aus ihrer Dunkelheit und spannte wörtlich den Bogen zur Toleranz gegenüber Menschen die nicht der Norm entsprechen. Anschließend trugen die jungen Akteure ihre Sätze über Licht vor und bei jedem Akteur, der gesprochen hatte, wurde eine Kerze angezündet. Zum Abschluss entstand das Bild in Form eines Sterns durch das Kerzenlicht. Insgesamt vier Mal wurde dieser Vorgang für die verschiedenen Berufsschulklassen wiederholt. Daneben wurde von Blickpunkt in der Bibliothek der Schule ein Sinnesparcours sowie ein Infostand für Interessierte angeboten. Dies wurde sehr rege angenommen. Besonders die Blindenschrift faszinierte die Besucher, gefolgt von der Simulationsbrille und den vielen kleinen Alltagshelfern für sehbehinderte und blinde Menschen. Die Mitwirkenden der Selbsthilfegruppe Blickpunkt erlebten eine sehr offene und lockere Zusammenarbeit bei der sich alle sehr wohl fühlten. Blickpunkt bedankt sich an dieser Stelle bei den Lehrkräften für die freundliche Aufnahme an der Carl-Hofer-Schule.


Zur Startseite | Zur vorigen Seite | Zum Seitenanfang